Wir fördern zwei Fraunhofer-Projekte in Berlin!

 

Soeben hat der Haushaltsausschuss in seiner Bereinigungssitzung beschlossen, aus dem Einzelplan 30 folgende zwei Projekte des Fraunhofer-Instituts zu unterstützen: 

1. Fraunhofer-Zentrum für Öffentliche Sicherheit

In Berlin soll ein institutionalisiertes und fokussierendes Zentrum für Öffentliche Sicherheit entstehen, das ein bundesweites Netzwerk für öffentliche Sicherheit koordiniert. Dabei soll eine dauerhafte und uneingeschränkte Analyse- und Bewertungsfähigkeit auf dem neuesten Stand der Forschung und Technik durch eine Grundfinanzierung gewährleistet werden. Aufbauend erfolgt effektive Forschung und Entwicklung sowie Erprobung von Technologien, Innovationen und Systemen.

Die Gesamtkosten des Fraunhofer Zentrums für Öffentliche Sicherheit in Berlin betragen in der Anschubphase 71,1 Millionen Euro über eine Laufzeit von 5 Jahren. Das Land Berlin trägt dabei 31,1 Millionen Euro der Kosten. Die Komplementärfinanzierung des Landes Berlin beträgt 10 Prozent der Betriebsmittel sowie 50 Prozent der Investitionskosten. Die vorgesehenen Mittel des Bundes bleiben gesperrt, bis ein finalisiertes Konzept der Fraunhofer-Gesellschaft und die Zusage über die Übernahme der geplanten Finanzierung der Betriebs- und Investitionsmittel durch das Land Berlin vorliegen.

2. Fraunhofer-Standort „Allergologie“ in Berlin - Erforschung und Testung neuer diagnostischer und therapeutischer Ansätze bei allergischen und anderen Mastzell-vermittelten Entzündungserkrankungen

Die Fraunhofer-Gesellschaft strebt gemeinsam mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin eine Kooperation im Bereich der Erforschung und Testung neuer diagnostischer und therapeutischer Ansätze allergischer und anderer Mastzell-vermittelter entzündlicher Erkrankungen an. Ziel ist die Gründung eines Fraunhofer Standorts »Allergologie« in Berlin mit der Perspektive zur Überführung in eine eigenständige Fraunhofer-Einrichtung. Der zu gründende Standort erweitert und komplettiert das bereits etablierte Kompetenzportfolio der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich der immunmediierten Erkrankungen.

Der Finanzierungsbedarf für die 5-jährige Aufbauphase zur Umsetzung des Konzepts beläuft sich auf insgesamt 60 Millionen Euro, die jeweils hälftig von Bund und Land Berlin bereitgestellt werden sollen.

Berlin, 26.11.2020

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an mein Bundestagsbüro unter Tel. 030 227 77 805 oder an mich persönlich unter 0160 917 38 159.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben