Karstadt in der Wilmersdorfer Straße muss bleiben – Aktiv gegen die Schließung des Traditionshauses in meinem Wahlkreis

 

„Ich kenne das letzte große Warenhaus in der Wilmersdorfer Straße noch aus meiner Kindheit, damals hieß es noch Hertie, und daher ist es mir eine Herzensangelegenheit, für den Erhalt der Karstadt-Filiale in der Wilmersdorfer Straße zu kämpfen“, sagte Klaus-Dieter Gröhler.
 
Nach einem gemeinsam mit Bezirksstadtrat und Vizebürgermeister Arne Herz erfolgten Besuch und umfassenden Gesprächen mit der Filialleitung Betriebsrat geht Gröhler davon aus, dass es noch Hoffnung auf den Erhalt des Warenhauses in Charlottenburg und der über 200 Arbeitsplätze gibt. Die Filiale gilt als rentabler Standort, investiert in bauliche Modernisierungsmaßnahmen und zeigt eine fest verankerte Kundenakzeptanz.
 
„Ich werde mich gegenüber Karstadt und dem Immobilieneigentümer für den Erhalt dieses traditionsreichen Warenhausstandorts einsetzen. Die Schließung nutzt niemanden und schadet der Wilmersdorfer Stra-ße. Es sind jetzt aber auch die Verbraucher gefragt – permanentes Online-Shopping schadet dem Einzelhandel vor Ort zutiefst“, so der Wahlkreisabgeordnete.

Berlin, 02. Juli 2020

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an mein Bundestagsbüro unter 030-227-77805 oder an mich persönlich unter 0160-917-381-59.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben