Sportliche Großveranstaltungen in Deutschland profitieren von Bundeshaushalt 2020 mit rund 20,4 Millionen Euro

 

In seiner Bereinigungssitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages soeben beschlossen, sportliche Großveranstaltungen in Deutschland mit 20,4 Millionen Euro zu fördern.

Zuwendungen für die Errichtung und Ausstattung von Sportstätten erhalten die Ski-WM in Oberstdorf 2021 in Höhe von 8,5 Mio. Euro, die Biathlon-EM im Bayerischen Wald 2022 mit 1,7 Mio. Euro und die Biathlon- und Rodel-WM in Oberhof (Thüringen) 2023 mit 10 Mio. Euro, davon 7 Mio. € in Form von Verpflichtungsermächtigungen (Gelder für Haushalte 2021 ff.).

Weiterhin werden 200T Euro für das Olympia-Qualifikationsturnier im Volleyball in Berlin 2020 bereitgestellt.

„Sportliche Großereignisse sind ein Erlebnis für jedermann und fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ich freue mich, dass wir uns  deutschlandweit in so vielen verschiedenen Disziplinen als Gastgeber präsentieren dürfen.“, so der zuständige Berichterstatter des Einzelplans 06, Klaus-Dieter Gröhler (CDU).


Berlin, 15.11.2019

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an mein Bundestagsbüro
030-227-77805 oder an mich persönlich unter 0160-917-381-59.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben