300.000 Euro zum 550. Jubiläum des Kammergerichts

In seiner Bereinigungssitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages soeben Gelder in Höhe von insgesamt 300.000 Euro für das Kammergericht Berlin freigegeben.

„Das Kammergericht Berlin wurde 1468 gegründet und ist damit das älteste noch arbeitende Gericht Deutschlands. Im Jahr 2018 begeht das ehemals höchste Gericht Preußens das 550-jährige Jubiläum seiner Gründung. Für die Erarbeitung eines Konzepts für eine Jubiläumsfeier, historischer Aufarbeitung und Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Präsidenten des Kammergerichts werden insgesamt 300.000 € in den Jahren 2017 / 2018 (zur Kofinanzierung mit dem Land Berlin) bereitgestellt. Als Berliner Abgeordneter und natürlich auch Jurist freue ich mich über die immense Wertschätzung, die der Bund verdientermaßen einer so denkwürdige Justizeinrichtung zukommen lässt“, so Klaus-Dieter Gröhler (CDU), Mitglied des Haushaltsauschusses und Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Charlottenburg-Wilmersdorf.

 
Berlin, 10.11.2016

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an mein Bundestagsbüro unter 030-227-77805 oder an mich persönlich unter 0160-917-381-59.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben