© KLAUS-DIETER GR?HLER, ABGEORDNETER F?R DEN WAHLKREIS CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Presse

08.06.2018, 12:05 Uhr

Erster Spatenstich für Jüdischen Campus

2 Millionen Euro Bundesmittel stehen zur Verfügung

 

Am kommenden Sonntag findet der Erste Spatenstich für die Errichtung eines Jüdischen Campus in der Münsterschen Straße in Wilmersdorf statt. Neben Kinderkrippe, Kindergarten, Grundschule und Gymnasium bietet der Neubau auch Platz für Kultur und Sport. Das Bauvorhaben wird auf Beschluss des Deutschen Bundestages mit 2 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt ermöglicht.

Klaus-Dieter Gröhler (CDU/CSU-Fraktion), Abgeordneter des Wahlkreises Charlottenburg-Wilmersdorf:

„Ich freue mich, dass es mir gelungen ist, meine Kollegen im Haushaltsausschuss für eine Förderung des Projekts zu gewinnen. Durch den Neubau wird sich jüdisches Leben in Berlin weiter vielfältig entwickeln, und die jüdische Kultur wird noch mehr zu einem wichtigen Bestandteil der Berliner Vielfalt. Das ist nach dem Holocaust alles andere als selbstverständlich und damit besonders unterstützenswert. Dass der Jüdische Campus in Charlottenburg-Wilmersdorf entsteht, also jenem Teil Berlins, in dem vor der NS-Barbarei die meisten Juden in unserer Stadt lebten, ist ein besonderes Geschenk. Die zwei Millionen Euro des Bundes sind sehr gut investiertes Geld für jüdisches Leben in Deutschland insgesamt.“


                                                                                                                          Berlin, 8. Juni 2018


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an meine Bundestagsbüro.
Tel.: 030-227-77805

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© KLAUS-DIETER GR?HLER, ABGEORDNETER F?R DEN WAHLKREIS CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT