© KLAUS-DIETER GR?HLER, ABGEORDNETER F?R DEN WAHLKREIS CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Presse

18.04.2018, 16:48 Uhr

Nicht alles in die Tonne!

Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?

Am Donnerstag, 3. Mai 2018, um 19:00 Uhr, diskutiert Klaus-Dieter Gröhler, MdB mit Tanja Dräger de Teran, Fachreferentin der Umweltstiftung "World Wide Fund For Nature" Deutschland (WWF), über das große Problem der Lebensmittelverschwendung. Veranstaltungsort ist das Café Wahlkreis, Zähringerstraße 33, 10707 Berlin


Das wachsende Problem der Lebensmittelverschwendung ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Etwa ein Drittel des aktuellen Nahrungsmittelverbrauches in Deutschland geht verloren. Verluste entstehen von der Landwirtschaft über Handel und Transport bis zum Verbraucher. Es gibt also dringenden Handlungsbedarf. Die Politik hat ein ambitioniertes Ziel aufgestellt: bis 2030 sollen unnötige Lebensmittelverschwendungen halbiert werden. Aber wie? Was können wir tun? Welche Möglichkeiten hat der einzelne Verbraucher?

Ich lade Sie herzlich ein, gemeinsam mit Tanja Dräger de Teran, Referentin für nachhaltige Landnutzung, Klimaschutz und Ernährung beim WWF, über die Auswirkungen unserer Ernährungsgewohnheiten und alternative Handlungsoptionen zu diskutieren.

Für einen Imbiss ist gesorgt.


                                                                                         Berlin, 18. April 2018



Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an mein Bundestagsbüro: 030-227-77805


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© KLAUS-DIETER GR?HLER, ABGEORDNETER F?R DEN WAHLKREIS CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT